DIE REGELN

Alter

Der Spieler muss volljährig sein, um das Spielfeld betreten und am Spiel teilnehmen zu können, und er muss stets einen gültigen Personalausweis bei sich tragen.
Nicht volljährige Spieler (mindestens 14 Jahre alt) dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder einer bevollmächtigten Begleitperson teilnehmen. Der Erziehungsberechtigte oder die Begleitperson muss mindestens 25 Jahre alt sein und aktiv am Spiel teilnehmen.

Alkohol und Drogen

Der Konsum von Alkohol und Drogen ist vor und während des Spiels verboten. Nach dem Spiel darf Alkohol nur in Zivilkleidung und außerhalb des Spielfeldes konsumiert werden.

Sicherheit

Der Spieler ist verpflichtet, sich gegen Treffer auf Augen und Gesicht zu schützen. Dazu gehört das Tragen einer geeigneten Schutzbrille und gegebenenfalls einer Schutzmaske. Das Absetzen der Schutzbrille ist auf dem gesamten Spielfeld verboten und nur in abgetrennten Bereichen oder während der Pausen erlaubt. Eine Sicherheitsunterweisung durch die Organisatoren findet vor Ort und zu Spielbeginn statt. Den Anweisungen der Organisatoren ist jederzeit Folge zu leisten. Das Einwerfen und Zerstören von Fenstern, Lampen und anderen Gegenständen ist nicht erlaubt! Ebenso unerwünscht sind Aktionen wie z.B. Sprünge aus ungesunder Höhe, Werfen mit großen Gegenständen und Blindfire ( Waffe nur um die Ecke halten und schießen ). Wer blind um die Ecke schießt, muss damit rechnen, von der Orga ermahnt zu werden.

Politik

Das Cashbricks Werksteam distanziert sich von jeder politischen Richtung und Gruppierung. Es ist allen Spielern strengstens untersagt, politisches Material zu Veranstaltungen und Spielen mitzubringen oder zu verteilen.
Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass jegliche Art von politischer Propaganda, die nicht den deutschen Gesetzen entspricht, ausnahmslos zur Anzeige gebracht wird.

Video und Foto

Das Filmen und Erstellen von Bild- und Tonmaterial ist auf den Spielflächen und in der Sicherheitszone erlaubt. Die Kennzeichen der Baufahrzeuge dürfen auf den Aufnahmen nicht abgebildet werden.

Schussverbot

Schüsse und Leerschüsse sind außerhalb des Spielfeldes nicht erlaubt. Während der Pausen ist das gesamte Gelände Safe Zone (Mags müssen während dieser Zeit aus den Waffen entfernt werden. Schüsse auf den Kopf sind zu vermeiden. Jeder Spieler ist für seinen eigenen Schutz verantwortlich. Aufgrund der Entfernungen in den Treppenhäusern wird das Tragen einer Vollmaske empfohlen. Das Reklamieren von unbeabsichtigten Kopftreffern ist ebenfalls zu unterlassen, da es den Spielfluss stört und nie zu 100% vermieden werden kann. Spieler, die einen Treffer angezeigt haben, oder Personen des Organisationsteams dürfen während des Spiels nicht beschossen werden.

Feuerwerkskörper

Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern ist während der Spiele nicht bzw. nur nach Absprache erlaubt. Feuerwerkskörper, die nicht dem deutschen Gesetz entsprechen oder für deren Verwendung eine Bescheinigung erforderlich ist, dürfen nicht auf das Gelände gebracht oder abgebrannt werden.
In den Gebäuden sind alle handelsüblichen Airsoft-Granaten & Minen, die mit Kaltgas betrieben werden (z.B. Thunder Stun, Tornado,...) ausdrücklich erlaubt. Selbstgebaute Granaten oder Granaten, die Pyrotechnik enthalten, sind nicht erlaubt und dürfen auf dem Gelände nicht verwendet werden. Granaten & Minen, die BB‘s enthalten und diese beim Auslösen freisetzen, markieren alle Spieler im Umkreis von 5m als getroffen, unabhängig davon, ob eine Kugel einen direkten Treffer erzielt oder nicht.

SPALT & Schlitz REGEL

Es darf direkt durch einen Spalt oder Schlitz geschossen werden, wenn die Faust des Schützen durchpasst oder der Schütze mehr als 1 Meter vom Spalt oder Schlitz entfernt ist.

Trefferregelung

Sobald man getroffen wurde, muss man dies laut und deutlich anzeigen und sich eine Warnweste über die Waffe oder den Körper hängen (ohne Warnweste kein Spiel). Danach begibt man sich auf direktem Weg in die Safety-Zone oder zum Respawn. Im Idealfall sollte der Spielfluss durch den Treffer nicht gestört werden. Ausnahmen von der Hit-Regel müssen vor dem Spiel besprochen werden, wie z.B. der Einsatz von "Medics", die Spieler durch Auszählen wieder ins Spiel bringen.

BANG Regel

Bei Entfernungen unter 5 m ist das Schießen auf bestimmte Körperteile, wie z.B. das Gesicht, zu vermeiden. Wenn ein Schuss auf den Gegner notwendig ist, muss sichergestellt sein, dass der Schuss auch ausgeführt werden kann. Bei jedem Bang muss auch ein Schuss mit der Waffe abgegeben werden. Es dürfen maximal 2 Gegner gebangt werden. Ein weiteres Bangen ist nicht mehr möglich und beim dritten Gegner verlässt man das Spielfeld in Richtung Respawn. Das Bangen ist nicht vorgeschrieben oder obligatorisch. Ansonsten sollte man in solchen Situationen Vernunft walten lassen und die Begegnung sportlich meistern.

Ausrüstung

Die Anreise in der Ausrüstung ist nicht gestattet. Außerdem muss die Ausrüstung verpackt oder verdeckt transportiert werden. Die Ausrüstung darf keine gefährlichen Gegenstände wie Messer, Feuerwerkskörper, Äxte o.ä. enthalten. Die Mitnahme von Messern, die nicht dem deutschen Waffengesetz entsprechen, z.B. Bajonette, Klappmesser oder Kampfmesser, ist strengstens untersagt. Das Anlegen der Ausrüstung ist nur auf dem Spielfeld erlaubt. Rassistische oder politische Aufnäher, Ausrüstungsgegenstände oder Kleidungsstücke sind ebenfalls verboten.

Gelände & Spielfeld

Das Gelände bzw. das Spielfeld darf ohne Zustimmung der Organisatoren nicht verändert werden. Dazu gehört auch das Aufstellen und Entfernen von Barrikaden, Abdeckungen oder Fallen. Die mutwillige Beschädigung von Fenstern, Gegenständen, Wänden und Fahrzeugen ist strengstens untersagt. Schadensersatzansprüche können vom Cashbricks Werksteam geltend gemacht werden. Die Spielfeldgrenzen dürfen nicht überschritten werden.

Umwelt

Das Verwenden von BIO-BB’s ist Pflicht. Andere Sorten dürfen nicht auf dem Spielfeld verschossen werden. Eine Kontrolle der BB’s behält sich der Spielbetreiber vor. Das Gelände muss während des Spielbetriebs stets sauber gehalten werden. Müllcontainer können ggf. von den Spielbetreibern zur Verfügung gestellt werden.
Der Spieler benötigt zur abschliessenden Entsorgung seines Mülls eine Mülltüte. Kannn verursachter Müll zugeordnet werden ist eine Entsorgungsgebühr von 5 Euro zu entrichten.

Waffen

Der Transport von Waffen muss dem deutschen Waffengesetz entsprechen. Der Transport in ungeeigneten Behältnissen ist nicht gestattet. Auf dem Spielfeld sind nur Airsoftwaffen erlaubt, die BB’s mit einem Durchmesser von 6mm verschießen. Andere Kaliber ( 4,5mm oder 8mm ) sind nicht zugelassen und dürfen nicht verwendet werden. Die Waffen müssen dem deutschen Waffengesetz entsprechen, d.h. Lampen, Laser oder Bajonette sind verboten und ein F im Fünfeck ist vorgeschrieben. Das Schießen im Vollautomaten ist nur mit Waffen mit einer Mündungsenergie von <0,5 Joule erlaubt und sollte möglichst in kurzen Schüssen erfolgen. Ausnahmen und Genehmigungen können von der Spielleitung vor Spielbeginn erteilt werden, z.B. für Maschinengewehre etc. Ansonsten ist die Teilnahme an den Spielen mit solchen Waffen nicht erwünscht.

Mündungsenergie der Waffen

Die Waffen müssen vor Spielbeginn gechront werden, dies gilt ebenfalls für Backup-Waffen.
Gechront wird mit den unten angegebenen BB`s (Marke Phylax), die von uns zur Verfügung gestellt werden. Beim Chronovorgang wird die Flugbahn der zu Chronenden Waffen kontrolliert, um eine Manipulation durch ein zu stark eingestelltes Hop-up auszuschließen.
Ebenfalls müssen GBB-Magazine vor den Augen des Chronopersonals frisch mit dem
mitgebrachten Airsoftgas befüllt werden, dies gilt ebenfalls für Co2-Kartuschen.
Bei der DMR-Kategorie muss die Feuerrate einstellbar sein und darf maximal 60 Schuss pro Minute betragen.
Die maximale Mündungsenergie sowie das maximale BB Gewicht und die Einstellungen der Waffen dürfen die folgenden Werte nicht überschreiten :

Pistol / BackUp

0,25g = 1,00J. max.

0.25g max. BB Gewicht

Chrono mit 0,25g


Light machine gun

0,25g = 0,50J. max.
Full Auto

0.25g max. BB Gewicht

Chrono mit 0,25g

Sicherheitsabstand: 5m 

Assault Rifle 

0,32g =  1,50J. max.

0.32g max. BB Gewicht

Chrono mit 0,32g

Sicherheitsabstand: 15m 

 

Designated Marksman Rifle

0,40g =  2,00J.  max .

60 RPM max. fest einstellbar (Schussverzögerung 1 Sekunde)

mindestens 4x Scope 

BackUp Pflicht 

0.40g max. BB Gewicht

Chrono mit 0,40g

Sicherheitsabstand: 20m 

 

Bolt Action Sniper

Repetierer : 0,45g =  2,50J. max.

mindestens 4x Scope 

BackUp Pflicht 

0.50g max. BB Gewicht

Chrono mit 0,45g

Sicherheitsabstand: 25m 



Die Marshalls sind berechtigt, im laufendem Spiel stichprobenartig Waffen auf Mündungsenergie, BB-Gewicht und bei DMR-Spielern die Kadenz zu kontrollieren. Auffallende Manipulationen werden bei uns streng geahndet.
Sollten die Joule-Limits oder BB Gewichte verändert werden, wird dies von der Orga bei der Einladung zum Spiel mitgeteilt.

EINSATZSCHILD

Es sind keine Schilde zugelassen.

Rauchgranaten

Es sind nur Rauchkörper der Firma Enola (EG COMPANY) mit BAM Zertifikat zugelassen.

40mm & Granaten

Es sind alle Granaten mit F im Fünfeck zugelassen.

Rauchen

Das Rauchen auf dem Gelände des ist nur in den entsprechend markierten Raucher-Zonen erlaubt. In allen anderen Spiel-Bereichen ( innen und außen ) herrscht absolutes Rauchverbot! Ein Verstoß wird mit einem sofortigen Verweis vom Gelände geahndet!

TRACERGAME

Bei den Tracergames besteht immer Tracer und Tracer BB Pflicht.

Stroboskop Licht ist verboten. Es sind keine Lampen zugelassen, die einen Stroboskop Modus haben, wenn dieser versehentlich aktiviert werden kann.  

Toiletten

Während der Spiele werden von der Orga Toiletten zur Verfügung gestellt.

Haftung

Mit dem Betreten des Spielfeldes bzw. der Teilnahme am Spiel erklärt sich der Spieler damit einverstanden, dass er das Risiko für Verletzungen und Schäden jeglicher Art selbst trägt. Der Veranstalter bzw. die Mannschaft kann nicht für Verletzungen oder Schäden haftbar gemacht werden, da die Teilnahme auf freiwilliger Basis erfolgt. Jeder Spieler ist für seine eigene Sicherheit verantwortlich und muss vor Spielbeginn die
Sicherheitsbestimmungen einverstanden sein. Die mutwillige Beschädigung von Gegenständen oder die Verletzung von Mitspielern ist strengstens untersagt und zieht rechtliche Konsequenzen nach sich. Darüber hinaus hat der Spieler seine Ausrüstung und sein persönliches Eigentum während der Spiele sicher zu verwahren und zu verschließen, um Diebstahl oder ähnlichem vorzubeugen. Der Gastgeber bzw. Veranstalter kann und darf für die oben genannten Fälle nicht haftbar gemacht werden. Das Cashbricks-Werksteam behält sich das Recht vor, die Regeln zu ändern und die jeweils aktuelle Version im Forum oder auf der Website zur Verfügung zu stellen. 
Bei Ausschluss eines Spielers aufgrund eines Regelverstoßes erfolgt keine Rückerstattung der gezahlten Teilnahmegebühr oder etwaiger Auslagen. Die Spielleitung behält sich vor, bei groben Verstößen auch ein Hausverbot auszusprechen.